Samples

English source texts on the left, my translations on the right

A Joke About Refrigerators Mocks China's Trend Toward Extreme Patriotism

 

Last week, popular American-Taiwanese singer Christine Fan received an avalanche of online bullying after she uploaded a photo of her baby twins during China's World War II military parade. Her crime, according to the trolls, was not being patriotic enough, even though Fan's nationality is American and China is not her homeland. [...]

 

by Jack Hu, 14/9/2015, published on 'Global Voices'

Ein Scherz über Kühlschränke macht sich über Chinas Hang zu extremem Patriotismus lustig

 

Die beliebte amerikanisch-taiwanesische Sängerin Christine Fan sah sich letzte Woche einer virtuellen Schimpfkanonade ausgesetzt, nachdem sie während Chinas Militärparade zum Gedenken an den Zweiten Weltkrieg ein Foto ihrer Zwillingsbabys ins Netz gestellt hatte. Ihr Verbrechen, so die Internet-Trolle, lag darin, nicht patriotisch genug zu sein, auch wenn Fang Amerikanerin ist und China nicht ihr Heimatland. [...}

 

von Jack Hu, 14.09.2015, veröffentlicht auf 'Global Voices'

Mixed reactions to the Durban agreement

 

Early Sunday morning over 190 of the world's countries signed on to a new climate agreement at the 17th UN Framework Convention on Climate Change (UNFCCC) in Durban, South Africa. The summit was supposed to end on Friday, but marathon negotiations pushed government officials to burn the midnight oil for about 36 extra hours. The final agreement was better than many expected out of the two week summit, but still very far from what science says is necessary to ensure the world does not suffer catastrophic climate change. [...]

 

Analysis by: Jeremy Hance
mongabay.com
December 12, 2011

Gemischte Reaktionen auf das Abkommen von Durban

 

Am frühen Sonntagmorgen unterzeichneten mehr als 190 Länder der Welt auf der 17. UN-Klimakonferenz (UNFCCC) in Durban, Südafrika, ein neues Klimaabkommen. Der Gipfel hätte eigentlich am Freitag enden sollen, aber Marathonverhandlungen zwangen die Regierungsvertreter dazu, bis spät in die Nacht zu arbeiten und etwa 36 Überstunden zu leisten. Das endgültige Abkommen des zweiwöchigen Klimagipfels fiel zwar besser aus als von vielen erwartet, ist aber immer noch weit von dem entfernt, was der Wissenschaft zufolge notwendig ist, um zu gewährleisten, dass die Welt keinen katastrophalen Klimawandel erleidet.[...]

 

Analyse von Jeremy Hance
mongabay.com
12. Dezember 2011